Neue S-Bahn Züge für Berlin

DSC09969Getrommelt wurde in Berlin in dieser Woche viel – und das nicht nur im übertragenen Sinn. Mehrmals täglich wurden Züge im Rahmen der Innotrans, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik in Berlin, übergeben, eingeweiht oder präsentiert.

Am Dienstag stellte das Herstellerkonsortium aus Stadler, Siemens und der S-Bahn Berlin den ersten Halbzug der neuen S-Bahn für die deutsche Hauptstadt vor. Das vierteilige Fahrzeug wird ab 2021 auf dem Teilnetz Ring/Südost (Linie 41 oder 42) verkehren. Zur Bildergalerie … Weiterlesen

Advertisements

3 Jahre Stuttgart überlebt …

Wenn man so liest, was derzeit in Stuttgart so alles im S-Bahnverkehr an Unfällen passiert, kann man doch froh sein, drei Jahre Stuttgarter S-Bahn Nutzung ohne größere Blessuren überlebt zu haben!

stuttgarter-nachrichten.de 😉 Weiterlesen

Samstag, 12 Uhr: «Bornholmer Straße»

Wie oft war ich dort wohl schon ausgestiegen? Werner wohnte noch etwas die elendig lange Bornholmer Straße runter: Mitten auf’m Prenzl‘ Berg, Ecke Schönhauser Allee in Berlin. Dazu musste ich über den ehem. Checkpoint, dort wo im November ’89 die Mauer zuerst aufging.

Werners «Laden» folgte zur Jahrtausendwende den Behörden von Bonn nach Berlin und er wohnte natürlich dort, «wo was abgeht». Eine Kneipe mit Fußboden aus Erdnussschalen, das neue Regierungsviertel, Bau des neuen Hbf, Loveparade, Weltmeisterschaft der Sandburgenbauer – überhaupt: Weltmeisterschaft! Es war eine coole Zeit und ich hätte ihn noch häufiger besuchen sollen, muß ich heute eingestehen!

Boy meets Girl

«Ganz Berlin» erwartet derzeit diesen Samstag. Denn wie es so ist im Leben, die guten wirklich old-school romantischen Liebesgeschichten fangen einfach an, in diesem noch potentiellen Fall mit einem Aushang: Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Wien

Schild an Hauswand

Wien – immer auf der Höhe der Zeit!

Der Hauptbahnhof in Wien war lange eine einzige große Baustelle. Ich bin stets nach Wien geflogen, fuhr mit der „gewöhnlichen“ S-Bahn (und nicht dem schnelleren und dafür auch erheblich teureren City Airport Train – CAT) zum Westbahnhof. „Unter Tage“ stieg ich in die U-Bahn und fuhr zum Ziel. Weiterlesen