Kulinarischer Halt … in Spandau

Schönes Angebot mit bezug zu Berlin

Schönes Angebot mit einem bezug zu Berlin

Nach der Bahnmesse Innotrans reisten wir nachmittags über Spandau weiter und beschlossen eine Kleinigkeit zu essen. Wir fanden den Currywurst Express in der Halle des Bahnhofs Spandau, der uns mit dem «Berliner Duo» lockte, welches aus einer Currywurst mit einem kleinen Berliner Bier bestand. Die Currywurst war prompt gemacht und wir wurden nach dem Schärfegrad des Ketchups gefragt. Ein amerikanischer Markenketchup und seine Gewürzmischungen und Schärfegrade wurden auf einem Plakat beworben. Wir wählten … Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Hanau

Mannheim HbfVor bald 20 Jahren waren wir alle jung, der „Neue Markt“ erblühte, Startups sprossen an allen Ecken aus dem Boden, Aktien schossen in der Folge durch die Decke. Unsere kleine studentische Lerngemeinschaft verteilte sich arbeitend über Europa … So hatte hatte man sich leider aus den Augen verloren.

Mein alter Freund Harry hatte angerufen, Michael hätte in sein neues Haus, an dem er wohl noch einige Jahre «herumrenovieren» würde, eingeladen. Harry fragte mir in einer schwierigen Sache ein Loch in den Bauch. Kein gerade angenehmes Thema für ein Gespräch für eine Housewarming-Party bei Freunden! Kurzum legten wir am Telefon die Reisepläne übereinander und verabredeten uns in Frankfurt Hbf um dort zu reden und dann gemeinsam ins Frankfurter Umland nach Seligenstadt zu reisen. Weiterlesen

Kulinarischer Halt … am Romanshorn

Innenansicht der «Hafenlounge» in Romanshorn

Innenansicht der «Hafenlounge» in Romanshorn

Die Stadt Romanshorn liegt direkt am Südufers des Bodensees im Schweizer Kanton St. Gallen. Mit dem Zug kommend kann man vom Bahnsteig durch den Bahnhofstunnel direkt zum Hafen gehen. Dort, im „SBS Hafenbüro“ gibt es die z.B. die Karten für das «große Abenteuer: Überquerung des Schwäbischen Meeres».

So man noch Zeit hat, kann direkt nebenan im kultigen Restaurant Hafenlounge ein Café getrunken werden. Die Decke ist in der Form von Schiffsspanten abgehängt. Lampen sehen aus wie eine Flaschenpost, Fenster wie Bullaugen und nautische Erinnerungsstücke bildeten die Deko. Sehr nordisch, sehr nautisch, sehr passend!

Weiterlesen

Kulinarischer Halt … am Wiener Westbahnhof

Neubau des Wiener Westbahnhofs

Wien Westbahnhof …

Mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2015 wird der Wiener Westbahnhof vom Fernbahnhof zum Regionalbahnhof zurückgestuft. Trotzdem werde ich auf einen Imbiss vorbeischauen.

Für das Verständnis mancher Besonderheiten muss man in die Geschichte schauen. Mit der Errichtung des k & k Eisenbahn-Streckennetzes entschied man sich in Wien einige Kopfbahnhöfe zu errichten. Zwar wurde damals auch der Bau eines Hauptbahnhofs erwogen, aber wieder verworfen. Die Kopfbahnhöfe wurden durch die Stadtbahnen, heute auch U-Bahnen verbunden. Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Gelsenkirchen

Ich war „am Ende“ … die Rückreise hatte die letzte Kraft gekostet. Eigentlich sollte ich um die Uhrzeit schon bald Zuhause sein … Und nun auch noch außerplanmäßiger Halt aufgrund des Stellwerksbrands von Mühlheim (Ruhr) in Gelsenkirchen. Die halbstündige Verspätung des ICE in Würzburg hatte sich ausgeweitet und so liefen wir mit einer satten Stunde Verspätung kurz nach 22:00 Uhr in Gelsenkirchen ein. Was nun? Warten auf dem zugigen Bahnsteig? Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Murg (Baden)

Im kleinen Örtchen Murg direkt an der Schweizer Grenze lebt der Reiseapotheker – Herr Kumpf fährt Bahn, der in seinem Blog von seinen Bahnreisen berichtet. Sie führen ihn dank BahnCard 100 bis Stuttgart, ins Ruhrgebiet, nach Berlin und sogar Dresden. Auch büxt er mal vom Fasching aus und dreht – während in Murg Tag und Nacht weiter gefeiert wird – eine Runde durch Deutschland. Anschliessend kehrt er zum Fest zurück und: keiner hat‘s gemerkt, dass er auf Extra-Tour war! Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Hiltrup

Bahnhof Hiltrup

Bahnhof Hiltrup – frisch renoviert und mit neuem Bahnsteig versehen

An der Bahnstrecke Münster(Westf.) – Hamm wurde zu Kaisers Zeiten der Bahnhof Hiltrup errichtet und in seinem Vorgarten einige kleine Lindenbäumchen gepflanzt. Hiltrup ist heute immer noch der erste Haltepunkt rund drei Bahnminuten südlich von Münster.

In den letzten mehr als rund 100 Jahren hat der Bahnhof viel erlebt … Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Duisburg

Ausgehungert nahm ich den Koffer am Flughafen Düsseldorf vom Band. Den ganzen Tag unterwegs, im Flieger gab es nur ein Brötchen und einen Mini-Schokoriegel.

Wenig später schaute ich mir die Zugverbindungen nach Hause an. „Mein“ Zug war natürlich gerade gefahren. Plan B stand schnell: mit „irgend ‚was“ nach Duisburg, da umsteigen – in Duisburg „geht immer was“ – und währenddessen sich ‘ne ordentliche Currywurst gönnen! Das ist ein Plan!

Ich bestieg die S-Bahn und lernte, wie viele Haltestellen zwischen Duisburg und Düsseldorf Flughafen liegen. Es nahm kein Ende … mein Magen reklamierte Leere, die Vorfreude auf eine schöne Currywurst lies mich nicht gänzlich verzweifeln. Weiterlesen

Kulinarischer Halt … in Würzburg

Alter Kranen mit Festung

Alter Kranen mit Festung Marienberg

Stell‘ Dir vor, Du hast 40 Minuten Aufenthalt in Würzburg. 40 Minuten sind doch Käse: hättest Du 3 Stunden, könntest Du Dir mal wieder nach Jahren die Stadt ansehen, durch die Läden stöbern, vielleicht sogar auch ein Brauhaus besuchen oder andere Entdeckungen preisen. Weiterlesen