„Eisenbahner mit Herz“

DB-Zugbegleiter ist Nordrhein-Westfalens Landessieger beim Wettbewerb

Im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz 2018“ ist der ICE-Zugbegleiter Alexander Pojonie zum NRW-Landessieger gekürt worden. Pojonie ist vor allem wegen seines herzlichen Humors und seiner Fürsorge vielen Fahrgästen in Erinnerung geblieben. Selbst eine mehrstündige Verspätung wegen des Orkans Xavier im Herbst letzten Jahres lässt Pojonie nicht aus der Ruhe bringen – ganz im Gegenteil: „Durch Herrn Pojonie wurde die Fahrt zu einem wahren Erlebnis, von dem ich jedem heute gerne erzähle“, schildert eine ICE-Kundin, die den Zugbegleiter nominiert hat. „Ich habe mich nie besser in der Deutschen Bahn aufgehoben gefühlt. Sein Einsatz war großartig.“ Weiterlesen

Advertisements

Anfänge des Eisenbahnbaus in England

Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) würdigt in der heutigen Ausgabe die Leistungen des Ingenieurs Isambard Brunel, der vor mehr als 150 Jahren neue Maßstäbe für Eisenbahn und Schiffbau setzte.

Weiterlesen

Bahnschranken im Radrennen …

Das rote Licht leuchtet auf, die Bahnschranke schließt. Da haben dann auch die Rennradfahrer im Rennen anzuhalten. Aber …

 

Haltestellenname: «Krummer Timpen»

Bildschirmfoto 2018-04-04 um 17.24.14Die Stadtwerke Münster erläutern in ihrem Blog wie die Haltestelle «Krummer Timpen» an der Uni-Bib in Münster zu ihrem sonderbaren Namen kommt: Link zur stadtwerke-muenster.de.

Mitte Mai wird in Münster der Katholische Kirchentag stattfinden. Selbstvertändlich werde ich rechtzeitig einige Tipps für Touren und Kneipen in in und um Münster geben.

Wahrscheinlich wird das für die Chauffeure von Münsters 50-Personen-Großraumtaxis keine erholsame Zeit. Habt Nachsicht mit ihnen.  😉

Weiterlesen

Samstag, 12 Uhr: «Bornholmer Straße»

Wie oft war ich dort wohl schon ausgestiegen? Werner wohnte noch etwas die elendig lange Bornholmer Straße runter: Mitten auf’m Prenzl‘ Berg, Ecke Schönhauser Allee in Berlin. Dazu musste ich über den ehem. Checkpoint, dort wo im November ’89 die Mauer zuerst aufging.

Werners «Laden» folgte zur Jahrtausendwende den Behörden von Bonn nach Berlin und er wohnte natürlich dort, «wo was abgeht». Eine Kneipe mit Fußboden aus Erdnussschalen, das neue Regierungsviertel, Bau des neuen Hbf, Loveparade, Weltmeisterschaft der Sandburgenbauer – überhaupt: Weltmeisterschaft! Es war eine coole Zeit und ich hätte ihn noch häufiger besuchen sollen, muß ich heute eingestehen!

Boy meets Girl

«Ganz Berlin» erwartet derzeit diesen Samstag. Denn wie es so ist im Leben, die guten wirklich old-school romantischen Liebesgeschichten fangen einfach an, in diesem noch potentiellen Fall mit einem Aushang: Weiterlesen

Mit dem Zug nach PyeongChang

Unter dem Titel «Track2PyeongChang» ermöglicht die DB der Bloggerin Kelly MissesVlog und den Sportler Mathias Mester mit dem Zug durch sechs Länder nach Südkorea zu reisen. Heraus kam dieses rasante Video einer wohl eher gemächlichen und langwierigen Reise von über 10.000 km Entfernung. Viel Spaß!

Flüelen (CH) – da wo der Zug durchfährt

Gotthard-Basistunnel

Schweizer Idyll mit vielbefahrener Bahntrasse: Flüelen

Flüelen liegt im Kanton Uri am Ufer des Urner Sees, zwei Bahnstationen vor dem Gotthard-Basistunnel. Im Jahr 1313 erstmalig erwähnt, befand sich dort im Mittelalter eine Zollstation des Deutschen Reichs wo der Reichszoll für die Güter, die über den Gotthard transportiert wurden, erhoben wurde.

In der letzten Woche fuhren zwei Züge ohne Halt durch Flüelen. So sei es schon Anfang des Jahres 2017 viermal gewesen, fand die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) heraus. Und sie spekulierte wild los: Ist Flüelen nicht mehr wichtig genug? Wurde der Halt einfach vergessen? Ist es die Retour-Kutsche, da die Einwohner gegen den Kantonsbahnhof in Altdorf sind? Ab dem Jahr 2021 werden die Fahrpläne angepasst: Fernzüge halten dann lediglich in Altdorf und Flüelen wird S-Bahn-Station. Oder meiden die Lokführer den Halt, vielleicht ist die «Wolfsburger Krankheit” ausgebrochen?

Weiterlesen

«Darf’s noch eine Lok dazu sein?»

Neues & Gebrauchtes von der Bahn

Bahnshop.de

bahnshop-1024Viele Bahnfreunde erfreuen sich an Dingen mit dem DB Logo. Der praktische Rucksack wird in jedem Bahnhof von seinem Träger gelobt, eine garantiert verspätungsfreie Uhr ist Standard. Vom Kaffeebecher über Trolleys, Schienenstücken und Kinderknete: Der Bahnshop ist der reinste Gemischtwarenladen und stöbern lohnt – zumindest ist es kurzweilig! www.bahnshop.de Weiterlesen