Mit dem Zug Zuhause abgeholt


Während der Ausstellung «Hiltrup unter Dampf», in der 70 Modell-Dampfmaschinen ausgestellt wurden, lernte ich ein Mitglied der Museumseisenbahn Hamm kennen. Wir kamen ins Gespräch und nach einigen Tagen entschloss ich mich doch an der Fahrt ins Museumsdorf Cloppenburg (Niedersachsen) und dem zugehörigen Grünkohlessen dort teilzunehmen.

Diesellok Typ V200

V200 033 der Museumseisenbahn Hamm

Die Reise wird am 24. Februar ’18 starten und es könnte ein schöne Winterausfahrt mit der alten V200 Diesellok werden. Ich träumte von verschneiten oder zumindest morgendlich-überfrorenen Wiesen und einer gemütlichen samstäglichen zuckel-zuckel Tour über die DB Strecke durch das Münster- und Osnabrücker Land.

Die Reise würde uns samstags früh morgens von Hiltrup mit dem Regional-Express nach Hamm im Süden Münsters bringen. Von dort würde man mit dem Museumszug über meinen Heimatbahnhof Hiltrup, Münster(Westf.) Hbf nach Cloppenburg in Niedersachsen fahren. Und zurück die gleiche Prozedur über Hamm. Immerhin wäre der Zug geheizt und es würde ein Speisewagen mitgeführt werden, der auch mit Kaffee & Kuchen etc. bewirtschaftet sei.

Die Baureihe V 200 läutete zur Zeit des beginnenden «Wirtschaftswunders» den Traktionswechsel im hochwertigen Schnellzugdienst ein. Auch das Bahnbetriebswerk Hamm beheimatete zeitweise bis zu 50 Maschinen dieses Typs für den Einsatz. Doch man erinnert sich nicht, dass diese Schnellzuglok je in Hiltrup gehalten hätte.

„Sag mal, könnt Ihr nicht in meinem Heimatbahnhof Hiltrup mal halten? Ihr fahrt doch eh zweimal durch!“

So einfach sei das nicht: da gäbe es schon einen Fahrplan, der peinlichst genau einzuhalten sei. Man wolle ja nicht vom mit dem alten Zug von einer Regionalbahn gehetzt oder «nach Münster geschoben» werden! Zudem kostet die Nutzung des Bahnhofs: jeder Halt wird berechnet! Aber man würde mal nachhören, was da so geht …

Wieder ein paar Tage später klingelte das Telefon und es wurde vom Unfall der Lok im Dezember ’17 berichtet. Ein Kleinwagen hätte der Lok die Vorfahrt genommen „glücklicherweise wurde niemad schwer verletzt“ und nun sei der Schaden groß, die Tour im Januar ’18 mußte sogar ausfallen. Doch die Lok würde bis zur Reise nach Cloppenburg wieder fahrbereit sein. Und dann kam der Knaller:

„Wir halten in Drensteinfurt, Hiltrup und Münster(Westf.) Hbf!“

Ich freute mich riesig und sagte nun gleich zu. Wer wird denn schon Zuhause am Heimatbahnhof abgeholt? Genial!

Und so steht es im überarbeiteten Fahrplan: ab Hiltrup ca. 10:20 Uhr. Siehe auch museumseisenbahn-hamm.de.

Ich bin gespannt, wann meine Fahrkarten in der Post sein werden! Die Vorfreude ist schon jetzt groß. 😉

Hier geht es zum Bericht über die Tour: Mit der V200 ins Museumsdorf Cloppenburg.

Weitere Touren und Geschichten mit der Museumseisenbahn Hamm

Advertisements

Ein Gedanke zu „Mit dem Zug Zuhause abgeholt

  1. es war eine schöne Fahrt und das Personal war wie immer sehr freundlich und hilfsbereit. Herzlichen Dank an den Lokführer, ich durfte ins Führerhaus und Fotos machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.