Unterwegs mit einer angehenden Lokführerin


Dorfbahn "auf Strecke"Der RE war proppenvoll und auf einmal saß SIE mir gegenüber. Minuten später wurden die Fahrkarten kontrolliert, sie grüßte den Zugbegleiter, er grüßte zurück. Aber der Gruß war nicht so, als würden sie sich wirklich gut kennen. Das war schon alles etwas sonderbar.

Wenig später kamen wir ins Gespräch. Sie war in der Ausbildung zur Lokführerin, jetzt gerade auf dem Heimweg. „Das wird jetzt interessant!“, dachte ich. Nach einer Weile sprudelte es aus ihr heraus. Dabei war es, als dass sie all die Buchstaben, die Worte, die sie den Tag auf der Lok gespart hatte, nun doch noch verwenden wollte: „Gleichmässig bremsen und den Zug «auf den Punkt» am Bahnsteig anhalten, das ist gar nicht so einfach!“

„Hm – soso …“ stimmte ich zu.

„Man möchte die Fahrgäste ja nicht im Gleisbett absetzen!“ scherzte sie.

„Ja, das wäre sicherlich peinlich!“ stimmte ich zu.

Dann setzte sich, wie sich später herausstellte ein Kollege zu ihr. Er verfolgte den Betriebsablauf auf seinem Tablett und steuerte daher wenig zum Gespräch bei. Sie fachsimpelten etwas über den Unterricht der letzten Tage.

Was denn ihre Wünsche an die Fahrgäste seien, fragte ich.

„Die verehrten Fahrgäste mögen doch bitte alle Türen zum Ein- und Aussteigen nutzen. Das könnte den Halt doch erheblich verkürzen.“ Scherzte sie.

Ich stellte noch weitere 1 bis 13 Fragen, doch … musste ich übrigens am Ende der gemeinsamen Fahrt versprechen, dass ich im Blog nicht zu detailliert berichten werde. Obwohl es eines der interessantesten Gespräche der letzten Jahre war.

Allzeit gute Fahrt wünsche ich der angehenden Triebfahrzeugführerin!

DANK

Bannerbild: © Jürgen Ehlers; Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s