Die „Spanisch-Brötli-Bahn“


Die Spanisch-Brötli-Bahn führt über rund 25 Kilometer von Zürich nach Baden (beides Schweiz), wurde 1847 errichtet und ist damit die älteste Bahnstrecke der Schweiz. Gleichzeitig ist sie auch der Name für eine historische Zugkomposition, von der bei Wikipedia ein Foto existiert. Nach Anton Heer, Redakteur der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ), ist dieser Name mittlerweile in der Schweiz Allgemeingut. Der Name dürfte ihm nach seine Ursprünge in einer eisenbahnpolitischen Auseinandersetzung haben.

Während ich diese Zeilen schreibe, überlege ich, wie oft ich auf dem Weg in die „Sommerfrische“ schon über die Bahnstrecke gefahren bin. Nie wäre ich auf den Gedanken gekommen, dieses sei eine besondere Route. Denn wie alle alten Bahnstrecken verlor auch sie durch Begradigungen und den massiven Ausbau ihren Charme. Die Strecken sind eben nur noch «Schienen-Infrastruktur». Erst durch einen Artikel in der NZZ kam ich „drauf“.

Dabei müsste die Bahnlinie historisch korrekt «Schweizerische Nordbahn, Erste Section, Zürich–Baden», oder kurz „S. N. B.“ lauten. Doch der Volksmund will sich keine Kürzel, sondern einprägsame Namen merken!

Spanisch-Bördli sollen laut Heer eine Leckerei aus Baden sein (Merkzettel anlegen: bei der nächsten Tour dort anhalten und unbedingt verkosten!). Einer Anekdote nach sollen die Zürcher ihre Dienstboten mit dem Zug nach Baden gesendet haben, um der Leckerei nun sogar ofenfrisch habhaft zu werden. Die Sache hat nur den Haken, dass die einfache Fahrkarte mit 80 Rappen den Gegenwert eines Tagelohns eines Dienstboten dargestellt haben soll. Wer will das schon für ein bischen Backwerk bezahlen?

Nach Heer sollen um 1870 die Winterthurer Demokraten mit ihrer «Volksbahn», der Nationalbahn, gegen die «Herrenbahn» der Zürcher gekämpft haben und dabei kläglich  gescheitert sein. In der Folge wurde der S. N. B. der Spottname Spanisch-Bördli-Bahn verpasst, der sich über die Jahre in einen nun positiv besetzter Markennamen wandelte.

Siehe auch

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die „Spanisch-Brötli-Bahn“

  1. Pingback: Sihltalbahn: Von Zürich ans Meer | MyBahn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s