„Railway to Hell“


NZZ spekuliert über Luzifers Beteiligung am Jahrhundertbauwerk Gotthard-Basistunnel

Brücken am Gotthard-Massiv

Teufelsbrücke in der Schöllenenschlucht am Gotthard-Massiv

Wie kann so ein gewaltiges Bauwerk nur «vor der Zeit» und «innert der Kosten« realisiert werden? Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) bringt den Verdacht zu Papier, der Leibhaftige wäre am Bau beteiligt gewesen.

Dem Mythos nach verlangte der Teufel für den Bau der Brücke über die Schöllenenschlucht am Gotthard-Massiv die Seele des Ersten, der sie überschreitet. Die gerissenen Urner schickten einen Geissbock …

Und nun fragen Sie sich immer noch, warum in den ersten Zügen durch den Tunnel „Herr und Frau Schweizer“ den Höllenritt absolvierten und erst im dritten Zug die Politiker den Tunnel durchquerten.

Die ganze köstlich humorvolle Geschichte Railway to Hell kann unter nzz.ch nachgelesen werden.

Siehe auch

Advertisements

Ein Gedanke zu „„Railway to Hell“

  1. Pingback: Eröffnung des Gotthard Basistunnels | MyBahn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s