Die Jungfraubahn steigert Verkehrsertrag


2013-10-interlaken 74

Die Jungfraubahn vor der Jungfrau

Es ist ein unglaubliche Erfolgsgeschichte: man baut doch normalerweise eine Bahn von A nach B um Menschen von A nach B zu bringen. Doch 1893 bewarb sich der Industrielle Adolf Guyer-Zeller, eine Bahn auf das Jungfraujoch zu bauen. Also mitten hinein in das „Nichts“ wo es nichts anderes gibt als Schnee, Eis, Kälte, saubere Luft und eine unglaublich gute Aussicht.

Und Geld wollte er damit auch noch verdienen!

Heute strömen die Menschen in Scharen herbei, um dorthin zu gelangen, wo „Normalmenschen“ ohne Klettererfahrung und -ausrüstung sonst niemals heraufkommen würden: Am 30. Dezember ’15 konnte der 1 Millionste Fahrgast des Jahres 2015 begrüßt werden. Und Geld verdient wird auch: erstmals nun über 100 Mio. CHF.

Mehr kann unter finanznachrichten.de nachgelesen werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s