Am Service-Point


Andreas Schorsch beschreibt in seinem Buch „Wofür sitzen Sie eigentlich hier? Geschichten vom DB-Service-Point“ den alltäglichen Bahnsinn. Auf zuhause selbst erstellten Formularen und mittels selbst entworfenem Stempel bescheinigt er den Kunden der Bahn alles: Arbeitsphobie, Plattfüsse oder eine Hamsterhaarallergie. Die Welt veröffentlichte die irre-komische Geschichte Pinkmann als Auszug. Die kleine Valentinade findet man hier (Link zu Die Welt.de) als Leseprobe.

Das Buch erschien bei Goldmann im März 2015, hat 256 Seiten und kostet 8,99 Euro. Es ist nicht nur im Bahnhofsbuchhandel zu erwerben.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Am Service-Point

  1. Pingback: Pläne und Realität | MyBahn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s