„Nächster Halt: Jungfraujoch!“


Nach einer anstrengenden Dienstreise quer durch die Schweiz düste Andreas im IC von Bern nach Zürich. Das Schweizer Mittelland zeigte sich an diesem sonnigen Frühlingstag von der schönsten Seite. Saftige Wiesen auf denen viele Blumen um die Wette blühten und einige glückliche Milchkühe waren eine Szenerie wie aus dem Tourismusprospekt. Da Andreas jedoch einigen Schriftverkehr zu erledigen hatte, konzentrierte er sich darauf und hatte keinen Blick für vorbei huschenden Schönheiten der Landschaft. 

Auf etwas mehr als der halben Strecke tönte die Durchsage: „Grüezi miteinand, in Kürze erreichen wir unseren nächsten Halt – Jungfraujoch, den mit rund 3500 Metern höchsten Bahnhof Europas!“ Andreas stutzte denn das Jungfraujoch, lag doch in der Eiger-Region hinter Interlaken, also in entgegengesetzter Richtung! Zwar ist das Hochgebirge dort bahntechnisch erschlossen, aber ein moderner IC ist für die Fahrt dort gänzlich ungeeignet. Selten passten der Anblick der Landschaft und die Aussagen so wenig zusammen.

Und er hörte weiter „Sie haben Anschluss:

  • Mit der Jungfraubahn von Bahnsteig 2 über Kleine Scheidegg nach Grindelwald,
  • mit der Wengernalpbahn ebenfalls über Kleine Scheidegg nach Lauterbrunnen,
  • mit dem Rodelschlitten nach Sion und
  • mit dem Gleitschirm ins Rhonetal.“

Andreas klappte das Kinn herunter. Sass er im falschen Zug? Hatte er etwas falsch gemacht? War er im sprichwörtlichen falschen Film? Wo ist Kurt Felix mit der Versteckten Kamera?

Die Jungfraubahn vor der Jungfrau

Die Jungfraubahn vor der Jungfrau

Nach etwas mehr als einer Minute kam die Durchsage einer anderen Stimme: „Liebe Fahrgäste, wir entschuldigen die falsche Durchsage von vorhin. Sie sitzen hier tatsächlich im IC nach Zürich!“

Etwas später meldete sich nun die erste Stimme wieder: „Grüezi miteinand, tatsächlich passieren wir gerade Interlaken.“
Der Zug fuhr gerade durch die satten Wiesen des Mittellandes. Weit und breit war gerade keine Stadt geschweige denn hohe Berge zu sehen. Die meisten Mitreisenden konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen.
„Zur Einstimmung auf unseren kleinen Ausflug zum Jungfraujoch – Top of Europe offeriert unser Servicepersonal unlängst einen Apero.“ Nun begannen einige Fahrgäste zu Lachen. Und schon ging es weiter: „Im Anschluss servieren wir im Speisewagen ein Schweizer Raclette!“

2013-10-interlaken 83

Der Fallbodensee in der Nähe der „Kleinen Scheidegg“

Die zweite Stimme befleissigte sich in der nächsten Durchsage um die Korrekturen: „Liebe Fahrgäste, aufgrund anders lautender Durchsagen bekräftige ich abermals: nächster Halt: Zürich HB! Welcher Hirsch macht da immer die falschen Durchsagen?“

Mittlerweile unterhielten sich – nach Andreas Aussagen – die Fahrgäste über das Durchsage-Duell und spekulierten, was denn wohl als nächstes kommt. Und schon ging es weiter: „Grüezi miteinand, im Rahmen unseres Rail-Away-Kombis offeriert Ihnen unser Service-Wägeli heute Schweizer Basecaps und Schweizer Offiziersmesser zum Sonder-Sparpreis.“ Nach einer kurzen Pause „An unserem Ankunftsort Jungfraujoch beträgt die Aussentemperatur heute 8 °C. Entschuldigung, es sind bitterkalte minus 8 °C! Bitte ziehen Sie sich vor dem Ausstieg warm an! Bitte schauen Sie heute selber nach der Seite des Ausstiegs – das ist ja nicht so schwer!“

Während der Zug durch das grüne Flachland rauschte, hörte Andreas die Mitreisenden nun laut lachen. „Liebe Fahrgäste,“ meldete sich nun die zweite Stimme wieder „Liebe Fahrgäste, wer erzählt denn nur diesen Blödsinn über meinen Bordfunk? Bitte unterlassen Sie das umgehend! Wir erreichen in wenigen Minuten Zürich Hauptbahnhof!“

Und tatsächlich hätte sich wenig später die Skyline von Zürich gezeigt. Am Bahnsteig wartete schon die Bahnpolizei und führte den einen Mann in Bahnuniform ab. Auf der Webseite der Polizei fand sich einige Tage später der Bericht: Sachlich wurde dort von „Fehlinformationen und falschen Durchsagen eines neuen Bahnmitarbeiters“ berichtet. Kein Wort hingegen von der Freude und Kurzweil, den er den Reisenden bereitet hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s